DFB

DFB startet Online-Kampagne „Fußball, die (feminin)“

Foto: Imago

DFB startet Online-Kampagne „Fußball, die (feminin)“

Vieles, was Fußball zu Fußball macht, ist weiblich: die Technik, die Begeisterung, die Gemeinschaft, die Taktik – das sind feminine Bezeichnungen…

Haltung zeigen, die öffentliche Wahrnehmung stärken, die Gemeinschaft zusammenbringen und für das Thema begeistern: Das ist das zentrale Anliegen einer Online-Kampagne des Deutschen Fußball-Bundes (DFB), die am Sonntag, 30.05. 2021, an den Start ging: Hinter dem Titel „Fußball, die (feminin)“ (sprich fußball-komma-die) steht diese Idee: Vieles, was Fußball zu Fußball macht, ist weiblich: die Technik, die Begeisterung, die Gemeinschaft, die Taktik – das sind feminine Bezeichnungen. Der Duden indes verortet Fußball, der maskulin – mit dieser Zuordnung wird im Rahmen der Kampagne gespielt.

Dazu werden die Kommunikationsaktivitäten aller Frauenbereiche von der Nationalmannschaft, über die Liga, den DFB-Pokal und den Mädchenfußball unter den Leitgedanken Fußball, die gestellt. Mit der klaren Botschaft: Fußball ist genauso weiblich wie männlich – gemeinsam für mehr Teilhabe von Mädchen und Frauen im Fußball.

Die Initiative ist über die nächsten Monate geplant und greift damit das Thema langfristig und nachhaltig auf. Sie soll zielgruppen- und plattformspezifisch dargestellt werden, soll attraktive Inhalte für Vereine, Verbände, Partner, sowie Fans und Aktive bieten und zur Interaktion bewegen. Darüber hinaus sollen auch Zielgruppen außerhalb des Fußballs angesprochen und für den Sport begeistert werden.

Zum Start der Kampagne wird zudem ein TV-Spot veröffentlicht, der in den nächsten Monaten bei Übertragungen von Länderspielen und dem DFB-Pokal ausgestrahlt werden wird. Außerdem werden alle Themen und Entwicklungen zu Frauen im Fußball künftig auf einer neuen Landingpage unter dem Dach der DFB-Homepage gebündelt.

Dort sind auch erste Informationen zu „Frauen im Fußball – Strategie 2027“, der mittel- und langfristigen Strategie des DFB für Frauen- und Mädchenfußball und Frauen im Fußball hinterlegt, die alle Bereiche umfasst: Von den Amateurinnen über die Bundesligen bis zu den Nationalmannschaften. Von der Basisarbeit, Kommunikation, Marketing, Trainer*innenwesen bis hin zur Talentförderung und Frauen im Haupt- und Ehrenamt im DFB. Das Strategiepapier soll im Herbst 2021 finalisiert und veröffentlicht werden.

DFB-Vizepräsidentin Hannelore Ratzeburg sagt: „Wir wollen über die Kampagne Aufmerksamkeit erzeugen und Begeisterung wecken. Mit dem neuen eigenen Bereich auf dfb.de bündeln wir alle Informationen und Hintergründe zum Thema Frauen im Fußball übersichtlich und ermöglichen damit einen einfachen Zugang zu allen relevanten Bereichen.“

Dr. Holger Blask, Geschäftsführer Marketing & Vertrieb der DFB GmbH, ergänzt: „Mit ‚Fußball, die‘ möchten wir unsere Haltung zum Thema Frauen- und Mädchenfußball unterstreichen und gleichzeitig unseren Anspruch untermauern, die Weiterentwicklung des Frauenfußballs konsequent voranzutreiben. Die Kampagne wird Mädchen und Frauen im Fußball mehr Aufmerksamkeit verschaffen und ist damit ein weiterer Baustein unserer übergeordneten Strategie zur besseren Positionierung sowohl des Frauenfußballs an sich, als auch von Frauen im Fußball.“

Kommentieren

Du musst eingeloggt sein, um Kommentare schreiben zu können Login

Schreibe einen Kommentar

Aktuelle Ausgabe

Neueste Beiträge

Mehr zum Thema DFB