Frauen-Bundesliga

Sofian Chahed wird neuer Trainer von Turbine Potsdam

Foto: imago

Sofian Chahed wird neuer Trainer von Turbine Potsdam

Der ehemalige Hertha-Profi Sofian Chahed war bereits beim Spiel gegen Hoffenheim im Stadion.

Am Sonntag bestritt Turbine Potsdam gegen 1899 Hoffenheim das letzte Saisonspiel – und zugleich war die Partie auch der Abschied von Trainer Matthias Rudolph. Sein Nachfolger soll ein Ex-Spieler von Hertha BSC und Hannover 96 werden: Sofian Chahed, zuvor Jugendtrainer bei Hertha BSC, war am Sonntag im Stadion.

Auf Nachfrage des Sportbuzzer verwies Turbine auf die morgige Pressekonferenz, auf der die Potsdamerinnen den neuen Coach präsentieren wollen. Nach übereinstimmenden Medienberichten sei der Wechsel aber fix, das berichtete zunächst die Bild. Chahed hatte zuletzt die U16-Junioren bei Hertha BSC trainiert. Für den Hauptstadtclub, für den er von 1999 bis 2009 aktiv war, hatte er 2003 auch in der Bundesliga debütierte. Als Spieler kommt der neue Turbine-Trainer auf insgesamt 152 Bundesliga-Spiele für Hertha und Hannover 96. 2014 beendete er beim FSV Frankfurt schließlich seine Karriere als Profifußballer.

Aktuelle Ausgabe

Neueste Beiträge

Mehr zum Thema Frauen-Bundesliga