Weltweit

Oshoala ist Afrikas Beste

Oshoala ist Afrikas Beste

Die Nigerianerin Asisat Oshoala ist zum vierten Mal in Folge als Afrikas Fußballerin des Jahres ausgezeichnet worden.

Die 25-jährige Top-Stürmerin Asisat Oshoala ist zum vierten Mal in Folge als Afrikas Fußballerin des Jahres ausgezeichnet worden. Unter den letzten drei verbliebenen Nominierten setzte sich die Spielerin vom FC Barcelona gegen Ajara Nchout (Valerenga Oslo) und Thembi Kgatlana (Beijing BG Phoenix) durch. In der Hinrunde der spanischen Primera Division erzielte die Nigerianerin zehn Saisontore. Zudem war sie 2019/20 einmal in der Women’s Champions League erfolgreich.

Oshoala startete ihre Karriere beim FC Robo in Nigeria. 2013 verließ sie den Verein und wechselte zu den Rivers Angels, mit denen sie 2014 das Double aus nigerianischer Meisterschaft und Pokalsieg feierte. Zur Saison 2015 schloss sich Oshoala dem amtierenden englischen Meister Liverpool WFC an, kam jedoch nur in neun Saisonspielen zum Einsatz und zog nach einem Jahr weiter zum FC Arsenal FC. Mit diesem gewann sie 2016 den FA Women’s Cup. Nach einem kurzen Intermezzo beim chinesischen Topklub Dalian Quanjian kehrte Oshoala nach Europa zurück und schloss sich dem FC Barcelona an. Mit den Katalanen erreichte sie 2019 das Women’s Champions League-Finale. Beim 1:4 gegen Olympique Lyon erzielte sie das einzige Tor ihres Klubs.

Neueste Beiträge

Mehr zum Thema Weltweit