Nationalmannschaft

EM-Qualifikationsspiel gegen Irland in Münster ohne Zuschauer

Foto: imago

EM-Qualifikationsspiel gegen Irland in Münster ohne Zuschauer

Nach Vorgabe der Landesregierung von Nordrhein-Westfalen muss das EM-Qualifikationsspiel der Frauen-Nationalmannschaft gegen Irland vor leeren Rängen stattfinden.

Das EM-Qualifikationsspiel der Frauen-Nationalmannschaft gegen Irland am 11. April (ab 16 Uhr, live im ZDF) in Münster muss ohne Zuschauerinnen und Zuschauer stattfinden. Darüber informierte die Stadt Münster den Deutschen Fußball-Bund. Die Entscheidung erfolgte aufgrund einer verbindlichen Vorgabe der Landesregierung von Nordrhein-Westfalen. Damit soll die weitere Ausbreitung des Coronavirus‘ verlangsamt werden.

Fans, die ihr Ticket für das Spiel an einer offiziellen Vorverkaufsstelle des DFB erworben haben, müssen ihr Ticket in dieser Vorverkaufsstelle vorlegen. Der Ticketpreis wird ihnen dort gem. ATGB erstattet. Die für Dienstleistungen entstandenen Service- und Versandgebühren werden nicht erstattet.

Alle über die offiziellen Webshops des DFB oder die Call Center erworbenen Tickets werden automatisch storniert. Eine Rücksendung der Tickets ist nicht erforderlich. Der Käufer erhält eine Gutschrift des Ticketpreises und wird per Mail informiert. Auch hier werden Service- und Versandgebühren nicht erstattet.

Alle Fans, die ihre Tickets bei nicht autorisierten Anbietern erworben haben, haben keinen Anspruch gegenüber dem DFB auf Erstattung und müssen sich an den jeweiligen Verkäufer wenden. In Umlauf befindliche Tickets für betroffene Spiele sind ungültig. Die kostenfreie Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel an dem jeweiligen Spieltag ist somit nicht gestattet.

Quelle: DFB

Aktuelle Ausgabe

Neueste Beiträge

Mehr zum Thema Nationalmannschaft