Women's Champions League

Die UWCL-Teams im Porträt: Real Madrid

Erst vor wenigen Jahren stiegen die “Königlichen” in den Frauenfußball ein – und nahmen die erwartete schnelle Entwicklung.

Foto: Real Madrid

Die UWCL-Teams im Porträt: Real Madrid

Erst vor wenigen Jahren stiegen die “Königlichen” in den Frauenfußball ein – und nahmen die erwartete schnelle Entwicklung.

Die Frauenfußballabteilung von Real Madrid wurde am 1. Juli 2020 gegründet. In den ersten beiden Spielzeiten wurde man Zweiter und Dritter in der spanischen Liga.

Das Team

In den letzten beiden Jahren war es mit Babett Peter eine Deutsche, die Real Madrids Defensive auf internationales Top-Niveau hievte. Im Sommer hatte die 34-Jährige allerdings ihre aktive Fußballkarriere beendet.

Mittelfristig soll es mit jungen, talentierten Spielerinnen wie Olga Carmona, Sofie Svava oder Athenea del Castillo gelingen, die Wachablösung im spanischen Frauenfußball zu schaffen.

Top-Neuzugänge wie Caroline Weir (Manchester City), Sandie Toletti (UD Levante) wurden im Sommer als Führungsspielerinnen dazu geholt. Im September hat Real dann noch einmal tief in die Tasche gegriffen und die schwedische Mittelfeldspielerin Freja Olofsson für 225.000 Euro von Racing Louisville verpflichtet.

Der Trainer

Der Spanier Alberto Toril hat die Real-Frauen im November 2021 übernommen und erstmals in die Champions League geführt. Für den ehemaligen Mittelfeldspieler ist es die erste ganz große Trainerstation. Zuvor coachte er unter anderem die Reserve des FC Guangzhou in China.

Das Stadion

Die Heimspielstätte der Real-Frauen ist nach dem legendären Spieler Alfredo die Stefano benannt, der mit Real Madrid in den Fünfziger und Sechziger Jahren zahlreiche Erfolge feierte. Eröffnet wurde das hochmoderne Stadion mit 6.000 Plätzen im Mai 2006.

Im Frauenfußball-Saisonheft gibt es wieder das große Special zur UEFA Women’s Champions League mit allen Top-Vereinen!
Jetzt im Shop vorbestellen! Das Heft erscheint Anfang September.

Sportliche Erfolge

Der größte Erfolg der Real-Frauen war die spanische Vizemeisterschaft 2021. Aufgrund der Champions-League-Reform qualifizierte man sich aber erst ein Jahr später als Tabellendritter für den Europapokal.

In der Champions League setzte Real schon so manche Ausrufezeichen. Sowohl in der aktuellen als auch in der vergangenen Saison konnte man sich in der UWCL-Qualifikation gegen Manchester City durchsetzen.

Highlights des UWCL-Qualifikationsspiels 2022 gegen Manchester City.

Beitrag teilen
Kommentieren

Du musst eingeloggt sein, um Kommentare schreiben zu können Login

Schreibe einen Kommentar

Aktuelle Ausgabe

Neueste Beiträge

Mehr zum Thema Women's Champions League