Weltweit

Putellas holt erneut den Ballon d’Or

Alexia Putellas vom FC Barcelona hat erneut den Ballon d’Or als weltbeste Fußballerin gewonnen – trotz schwerer Verletzung.

Foto: Imago Sportfoto

Putellas holt erneut den Ballon d’Or

Alexia Putellas vom FC Barcelona hat erneut den Ballon d’Or als weltbeste Fußballerin gewonnen – trotz schwerer Verletzung.

Alexia Putellas, die für den FC Barcelona und Spanien spielt, verteidigte ihren Titel als beste Fußballerin der Welt. Die Mittelfeldspielerin vom FC Barcelona wurde wie schon im vergangenen Jahr auf Platz eins der besten Kickerinnen des Planeten gewählt.

Die Ausnahmefußballerin muss derzeit zwar wegen eines Kreuzbandrisses pausieren, den sie sich kurz vor der EM im Sommer zugezogen hatte, ihre Leistungen in der vergangenen Spielzeit waren jedoch erneut herausragend.

Die Spanierin Alexia Putellas ist erneut die beste Fußballerin der Welt. Foto: Imago Sportfoto via web.de

Putellas wurde mit dem spanischen Spitzenclub FC Barcelona erneut spanischer Meister und zog ins Finale der Women’s Champions League ein. Wettbewerbsübergreifend erzielte die Spanierin 2021/22 41 Tore in 53 Pflichtspielen – allein 18 Treffer gelangen ihr in der Liga. Mit elf Toren war Putellas zudem Top-Torjägerin der vergangenen Women’s-Champions-League-Saison – vor der Deutschen Tabea Waßmuth (10 Tore).

Englands Europameisterin Beth Mead schaffte es im diesjährigen Ballon d’Or-Ranking auf den zweiten Platz, Australiens Weltklasse-Torjägerin Sam Kerr wurde Dritte. Die besten deutschen Spielerinnen Wolfsburgs Lena Oberdorf (Platz 4) und ihre Teamkollegin Alex Popp (6.). Das Ranking in der Übersicht:

PlatzSpielerinNationalitätVerein(e) 2021/22
1.Alexia Putellas  Spanien FC Barcelona
2.Beth Mead England FC Arsenal
3.Sam Kerr Australien FC Chelsea
4.Lena Oberdorf Deutschland VfL Wolfsburg
5.Aitana Bonmatí Spanien FC Barcelona
6.Alexandra Popp Deutschland VfL Wolfsburg
7.Ada Hegerberg  Norwegen Olympique Lyon
8.Wendie Renard Frankreich Olympique Lyon
9.Catarina Macário Vereinigte Staaten Olympique Lyon
10.Lucy Bronze England Manchester City
11.Vivianne Miedema Niederlande FC Arsenal
12.Christiane Endler Chile Olympique Lyon
13.Alex Morgan Vereinigte Staaten Orlando Pride /  San Diego Wave
14.Selma Bacha Frankreich Olympique Lyon
15.Millie Bright England FC Chelsea
16.Asisat Oshoala Nigeria FC Barcelona
17.Marie-Antoinette Katoto Frankreich Paris Saint-Germain
18.Trinity Rodman Vereinigte Staaten Washington Spirit
19.Fridolina Rolfö Schweden FC Barcelona
20.Kadidiatou Diani Frankreich Paris Saint-Germain

Brasilien schrieb bereits mit 70.454 Zuschauern beim olympischen Halbfinale 2016 zwischen der Selecao und Schweden kontinentale Geschichte. Nun scheint dieses gewachsene Interesse am Frauenfußball auch in der Vereinsebene angekommen zu sein.

Für das nationale Star-Ensemble Corinthians war es die dritte Meisterschaft in Folge und die vierte seit Einführung der Liga 2013 insgesamt. Besonders die Defensive des Klubs aus São Paulo schmückt sich mit namhaften Fußballgrößen – darunter die mittlerweile 34-jährige Innenverteidigerin Érika, Flügelspielerin Tamires oder die defensive Mittelfeldspielerin Luana, die erst im Juli von Paris Saint Germain in ihr Heimatland zurückkehrte.

Beitrag teilen
Kommentieren

Du musst eingeloggt sein, um Kommentare schreiben zu können Login

Schreibe einen Kommentar

Aktuelle Ausgabe

Neueste Beiträge

Mehr zum Thema Weltweit