Frauen-Bundesliga

SC Sand steht großer Umbruch bevor

Foto: SC Sand

SC Sand steht großer Umbruch bevor

Nach dem bereits feststehenden Abgang von Geschäftsstellenleiterin und Co-Trainerin Claudia von Lanken wird auch Kapitänin Anne van Bonn den SC Sand verlassen.

Nach dem bereist feststehenden Abgang von Geschäftsstellenleiterin und Co-Trainerin Claudia von Lanken müssen die Fußballerinnen des SC Sand einen weiteren Abgang zur kommenden Saison verkraften. Neben von Lanken wird auch Mannschaftskapitänin Anne van Bonn den Bundesligisten verlassen.

Die 34-Jährige spielt seit 2013 für den Ortenauer Erstligisten. In der aktuell ausgesetzten Saison absolvierte van Bonn 16 Spiele für den SC und erzielte dabei einen Treffer. Seit dem Aufstig 2014 lief van Bonn 125 Mal (15 Tore) für den Sportclub in der Frauen-Bundesliga auf. Nach sieben Spielzeiten in Sand wird van Bonn, die aus Nordrhein-Westfalen stammt, zur neuen Saison nun jedoch ihrer Lebensgefährtin von Lanken in den Norden folgen. Wohin es die beiden zieht, ist derzeit noch nicht bekannt.

Seit dem Aufstieg 2014 lief van Bonn 125 Mal (15 Tore) für den SC Sand in der Bundesliga auf.

Seit der 2011 sind von Lanken und van Bonn ein Paar. Damals waren die Trainerin und die Spielerin noch bei Lokomotive Leipzig aktiv. 2012 ging es für beide dann zum FSV Gütersloh und ein Jahr später schließlich zum SC Sand. Im Februar 2017 übernahm von Lanken, nach dem Abgang von Colin Bell nach Irland, den SC Sand als Cheftrainerin auf Interimsbasis.

Aktuelle Ausgabe

Neueste Beiträge

Mehr zum Thema Frauen-Bundesliga