Frauen-Bundesliga

Turbine Potsdam holt Jennifer Cramer zurück

Die frühere Fußball-Nationalspielerin Jennifer Cramer kehrt zum Bundesligisten Turbine Potsdam zurück.

Foto: Imago Sportfoto

Turbine Potsdam holt Jennifer Cramer zurück

Die frühere Fußball-Nationalspielerin Jennifer Cramer kehrt zum Bundesligisten Turbine Potsdam zurück.

Turbine Potsdam arbeitet weiter am Kader für die neue Saison. Am Dienstag vermeldete der Fußball-Bundesligist die Verpflichtung von Jennifer Cramer ab der kommenden Spielzeit. Die 29 Jahre alte Mittelfeldspielerin wechselt vom italienischen Erstligisten Pink Bari Calcio zurück nach Brandenburg, wo sie zuvor bereits für elf Jahre unter Vertrag stand.

„Es ist schön, nach dieser langen Zeit in die Bundesliga zurückzukehren. Ich hoffe, dass ich dem Team mit meiner Erfahrung weiterhelfen kann. Den Umbruch im Team sehe ich als positive Herausforderung, an der man sowohl sportlich als auch persönlich wachsen kann“, sagte Cramer in der Vereinsmitteilung. Über die Länge des Vertrages wurden keine Angaben gemacht. Cramer ist nach Martyna Wiankowska (Czarni Sosnowiec), Maya Hahn (Oregon Ducks/USA), Noemi Gentile (Sand), Amy König (BFC Dynamo), Mai Kyökawa (Kobe Leonessa/Japan) sowie Jil Frehse (Alemannia Aachen) die siebte Neuverpflichtung für Turbine.

Jennifer Cramer spielt wieder für Turbine Potsdam.

Mittelfeldspielerin Lena Uebach hat sich derweil gegen eine Verlängerung ihres auslaufenden Vertrages bei Turbine entschieden. Das teilte die 21-Jährige am Montagabend bei Instagram mit. Uebach, die im Sommer 2020 aus Leverkusen nach Potsdam wechselte, konnte aufgrund komplizierter Knieverletzungen kein einziges Spiel für die Potsdamerinnen absolvieren.

„Nach der schwierigsten Phase meiner gesamten Laufbahn bin ich nun zu dem Entschluss gekommen, meinen auslaufen Vertrag bei Turbine nicht zu verlängern und einen Cut für einen Neuanfang zu ziehen“, schrieb Uebach. Sie ist mittlerweile der zehnte Abgang bei Turbine. Zuvor haben sich bereits Leistungsträgerinnen wie Selina Cerci, Merle Barth, Sara Agrez, Melissa Kössler und Gina Chmielinski zu einem Vereinswechsel entschieden.

Quelle: Turbine Potsdam

Beitrag teilen
Kommentieren

Du musst eingeloggt sein, um Kommentare schreiben zu können Login

Schreibe einen Kommentar

Aktuelle Ausgabe

Neueste Beiträge

Mehr zum Thema Frauen-Bundesliga