2. Frauen-Bundesliga

2. Frauen-Bundesliga: Zweigleisiges Spielformat bestätigt

Die 2. Frauen-Bundesliga wird in der kommenden Spielzeit in zwei Staffeln mit neun und zehn Mannschaften aufgeteilt.

Im Rahmen eines schriftlichen Umlaufverfahrens hat der Vorstand des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) ein zweigleisiges Spielklassenformat für die 2. Frauen-Bundesliga in der Saison 2020/2021 bestätigt. Die 2. Frauen-Bundesliga wird damit in der kommenden Spielzeit in zwei Staffeln mit neun und zehn Mannschaften aufgeteilt. Zuvor haben sich der DFB-Ausschuss Frauen-Bundesligen und der DFB-Ausschuss für Frauen- und Mädchenfußball im schriftlichen Umlaufverfahren – unter Berücksichtigung eines Meinungsbildes der Vereine – für eine zweigleisige 2. Frauen-Bundesliga in der Saison 2020/2021 aufgrund der Aufstockung auf 19 Mannschaften ausgesprochen.

Der Abstieg aus der 2. Frauen-Bundesliga in der abgebrochenen Saison 2019/2020 wurde aufgrund der COVID-19-Pandemie ausgesetzt. Aus den Regionalligen sind insgesamt fünf Mannschaften in die 2. Frauen-Bundesliga aufgestiegen, diese wurde damit entsprechend aufgestockt. Zu dieser Entscheidung kamen die Delegierten des Außerordentlichen DFB-Bundestags Ende Mai. Die Stimmberechtigten folgten damit der Empfehlung des DFB-Ausschusses für Frauen- und Mädchenfußball sowie des DFB-Ausschusses Frauen-Bundesligen, die sich beide für den Abbruch der Saison ausgesprochen hatten.

Die beiden jeweils erstplatzierten Teams steigen auf

Nach Abschluss der Saison 2020/2021 steigen jeweils die beiden erstplatzierten Mannschaften der beiden Staffeln der 2. Frauen-Bundesliga in die FLYERALARM Frauen-Bundesliga auf. Für den Aufstieg in die 2. Frauen-Bundesliga können sich insgesamt drei Vereine aus den Regionalligen sportlich qualifizieren. Unmittelbar qualifiziert ist der Meister der Regionalliga Süd. Die Meister aus den Regionalligen Nord und Nordost sowie Südwest und West ermitteln in jeweils zwei Aufstiegsspielen den zweiten und dritten Aufsteiger in die 2. Frauen-Bundesliga. Insgesamt drei Vereine aus der 10er-Staffel sowie zwei Vereine aus der 9er-Staffel werden am Saisonende in die Regionalliga gemäß ihrer Verbandszugehörigkeit absteigen. Die Ermittlung eines sechsten Absteigers erfolgt durch zwei Relegationsspiele (Hin- und Rückspiel) zwischen den jeweils Siebtplatzierten der beiden Staffeln. Die Saison 2021/2022 soll dann wieder eingleisig ausgetragen werden.

Verantwortlich für die vorgenommene Staffeleinteilung der 2. Frauen-Bundesliga ist der DFB-Ausschuss für Frauen- und Mädchenfußball, in Abstimmung mit dem DFB-Ausschuss Frauen-Bundesligen. Der Rahmenspielplan für die 2. Frauen-Bundesliga wird Anfang August auf DFB.de veröffentlicht. Die zeitgenauen Ansetzungen werden zu einem späteren Zeitpunkt publiziert.

Folgende Staffeleinteilung für die zweigeteilte 2. Frauen-Bundesliga Saison 2020/2021 wurde vom DFB-Ausschuss für Frauen- und Mädchenfußball verabschiedet:

2. Frauen-Bundesliga Staffel Nord (10 Mannschaften)

BV Cloppenburg
VfL Wolfsburg II
1. FFC Turbine Potsdam II
FSV Gütersloh 2009
DSC Arminia Bielefeld
Borussia VfL 1900 Mönchengladbach
B.V. Borussia Bocholt 1960 (Aufsteiger RL West)
SV Berghofen 1912 (Aufsteiger RL West)
RasenBallsport Leipzig (Aufsteiger RL Nordost)
FC Carl Zeiss Jena (Absteiger FFBL)

2. Frauen-Bundesliga Staffel Süd (9 Mannschaften)

FC Bayern München II
FC Ingolstadt 04
FC Würzburger Kickers (Aufsteiger RL Süd)
TSG 1899 Hoffenheim II
1. FFC 08 Niederkirchen (Aufsteiger RL Südwest)
1. FC Saarbrücken
Eintracht Frankfurt II
SG 99 Andernach
1. FC Köln (Absteiger FFBL)

Aktuelle Ausgabe

Neueste Beiträge

Mehr zum Thema 2. Frauen-Bundesliga