Frauen-Bundesliga

Bayern München verpflichtet Nationalspielerin Lea Schüller

Foto: Steven Schaap

Die deutsche Nationalspielerin Lea Schüller wechselt zur kommenden Saison zu den FC Bayern Frauen.

Der Vizemeister Bayern München hat auf seine schwächelnde Offensive reagiert und eine prominente Stürmerin verpflichtet: Die deutsche Nationalspielerin Lea Schüller wird zur kommenden Saison bei den FC Bayern Frauen auf Torejagd gehen.

Die 22-jährige Stürmerin spielt seit 2013 beim Bundesligisten SGS Essen und kam dort bisher zu 130 Einsätzen. In München hat Schüller nun einen Dreijahresvertrag unterschrieben und wird somit bis mindestens 2023 für Bayern München und in der Bundesliga spielen

„Es bedeutet mir sehr viel, den Schritt nach München gemacht zu haben. Ich möchte mit dem FC Bayern um Titel spielen. Ich hoffe auf viel Spielzeit und darauf, dass ich der Mannschaft weiterhelfen kann“, sagte die junge Stürmerin, die in bisher 19 Länderspieleinsätzen zehn Tore erzielte.

Auch Jens Scheuer, Cheftrainer der FC Bayern Frauen, freut sich auf den talentierten Neuzugang: „Lea Schüller ist eine Spielerin, die in den vergangenen Jahren bewiesen hat, welche Qualitäten sie im Offensivbereich besitzt. Wir freuen uns, dass wir sie für uns gewinnen konnten und dass sie von unserem Weg, den wir die nächsten Jahre gehen wollen, überzeugt ist“, so Scheuer über die Stürmerin.

Das FFussball Magazin berichtete schon in seiner Januarausgabe (01/20) von möglichen Offensiv-Neuzugängen der Bayern und sah in Essens Nationalspielerin Lea Schüller und Hoffenheims Top-Torjägerin Nicole Billa die aussichtsreichsten Kandidaten.

Aktuelle Ausgabe

Neueste Beiträge

Mehr zum Thema Frauen-Bundesliga