Frauen-Bundesliga

Frankfurt holt Nationalspielerin Frohms

Foto: Steffen Prößdorf

Frankfurt holt Nationalspielerin Frohms

Fußball-Nationaltorhüterin Merle Frohms steht innerhalb der Bundesliga vor einem Wechsel vom SC Freiburg zum 1. FFC Frankfurt.

Eintracht Frankfurt plant für die kommende Saison und wird 2020/21 wohl mit Nationaltorhüterin Merle Frohms in der Frauenfußball Bundesliga starten. Wie die „BILD“ berichtet, werden die Frankfurter die 25-Jährige aus ihrem noch bis Juni 2021 laufenden Vertrag herauskaufen.

Die im niedersächsischen Celle geborene Frohms wechselte 2019 vom VfL Wolfsburg zum SC Freiburg. Hier ersetzte sie die zum FC Bayern abgewanderte Laura Benkarth. Für die DFB-Nationalmannschaft stand die Torfrau bereits 10 Mal in der Startformation.

Frohms spielte von 2011 bis 2018 für den VfL Wolfsburg.

Ab der kommenden Saison spielt Frohms in Frankfurt. Dann unter dem Dach der Eintracht. Der Frauenfußball-Rekordmeister 1. FFC Frankfurt und der Bundesligist Eintracht Frankfurt fusionieren zur neuen Saison.

Frankfurt-Manager Siggi Dietrich bestätigte einen Kontakt mit Frohms und sagte am Donnerstag der Deutschen Presse-Agentur: «Es ist so, dass Merle eine super Torhüterin und eine tolle Persönlichkeit ist. Sie passt in das Konzept unserer Zukunftspläne. Wir sind seit längerem mit ihr in guten Gesprächen und Perspektivabstimmungen.» Eine Einigung gebe es aber noch nicht.

Kommentieren

Du musst eingeloggt sein, um Kommentare schreiben zu können Login

Schreibe einen Kommentar

Aktuelle Ausgabe

Neueste Beiträge

Mehr zum Thema Frauen-Bundesliga