Frauenfußball-EM

Überraschung: Frankreich ohne Lyon-Star Amandine Henry

Frankreichs Trainerin Corinne Diacre hat bereits ihren 23-köpfigen EM-Kader bekanntgegeben – und lässt dabei so manch prominenten Namen zu Hause.

Foto: Imago Sportfoto

Überraschung: Frankreich ohne Lyon-Star Amandine Henry

Frankreichs Trainerin Corinne Diacre hat bereits ihren 23-köpfigen EM-Kader bekanntgegeben – und lässt dabei so manch prominenten Namen zu Hause.

Zugegeben, die ganz großen Überraschungen hat es bei den Berufungen der vorläufigen Kader zur Frauen-EM nicht gegeben. Die eine oder andere Personalentscheidung sorgte dann aber doch für Diskussion. So hat sich Frankreichs Nationaltrainerin Corinne Diacre bereits auf ihren finalen 23-köpfigen Kader festgelegt und sich dabei gegen Star-Stürmerin Amandine Henry entschieden.

Frankreichs Trainerin Corinne Diacre hat ihren 23-köpfigen EM-Kader bereits benannt.

Dabei war es ein atemberaubender Treffer der 32-Jährigen, der Olympique Lyon im Women’s-Champions League-Finale gegen Barcelona (3:1) in der 6. Spielminute auf die Siegesstraße brachte. Auch Eugenie le Sommer, Frankreichs beste Torschützin aller Zeiten, und Torfrau Sarah Bouhaddi, FIFA-Welttorhüterin des Jahres 2020, fehlen.

Die FFussball-Ausgabe zur Frauen-EM kann jetzt im Shop bestellt werden.

„Wir haben fast einen ganzen Tag mit der Auswahl der Spielerinnen verbracht und haben die Vor- und Nachteile abgewogen“, rechtfertigte sich Les-Bleus-Trainerin Diacre auf der Pressekonferenz und betonte, dass sie den Zusammenhalt der Gruppe bewahren wolle. „Wir wollten vor allem den Spielerinnen das Vertrauen schenken, mit denen wir seit einigen Monaten diese Mannschaft aufgebaut haben. Dem Team, das sich erfolgreich für die Weltmeisterschaft 2023 qualifiziert hat“, so Diacre.

Frankreich, das bei der letzten Heim-Weltmeisterschaft im Viertelfinale ausschied, wartet noch immer auf seinen ersten großen Titel im Frauenfußball. „Wir haben uns mit dieser Gruppe der Herausforderung stellen und versuchen, im Juli den ersten Titel zu gewinnen.“

Beitrag teilen
Kommentieren

Du musst eingeloggt sein, um Kommentare schreiben zu können Login

Schreibe einen Kommentar

Aktuelle Ausgabe

Neueste Beiträge

Mehr zum Thema Frauenfußball-EM