Foto: Adam Davy / PA

Weltweit

Emma Hayes wird neue Trainerin der US-Frauen

Die langjährige Chelsea-Trainerin begann ihre Coaching-Laufbahn in den USA. Nun schließt sich der Kreis.

Der US-Fußballverband hat Emma Hayes zur 10. hauptamtlichen Cheftrainerin in der Geschichte der US-Frauenfußball-Nationalmannschaft ernannt. Die 47-Jährige formte als langjährige Cheftrainerin den FC Chelsea zu einer der erfolgreichsten Frauenmannschaften Europas. Ihre Trainerkarriere begann sie allerdings in den Vereinigten Staaten, wo sie zu Beginn des Jahrtausends die Long Island Lady Riders trainierte und später zur NWSL-Franchise  Chicago Red Stars wechselte.

„Es ist eine große Ehre, die unglaublichste Mannschaft der Weltfußballgeschichte trainieren zu dürfen“, sagte Hayes nach ihrer Ernennung. „Die Gefühle und die Verbundenheit, die ich für dieses Team und für dieses Land empfinde, sind sehr stark. Ich habe lange davon geträumt, die USA zu trainieren, und diese Chance zu bekommen, ist ein wahr gewordener Traum. Ich weiß, dass wir noch viel Arbeit vor uns haben, um unser Ziel zu erreichen, konstant auf höchstem Niveau zu gewinnen. Dafür bedarf es des Engagements, der Hingabe und der Zusammenarbeit der Spielerinnen, des Teams und aller Mitarbeiter des US-Fußballverbandes.“

Emma Hayes führte den FC Chelsea zu sechs Meisterschaften. Bald coacht sie die viermaligen Weltmeisterinnen der USA.

„Emma ist eine fantastische Führungspersönlichkeit und eine Weltklasse-Trainerin, die an sich selbst und an alle in ihrem Umfeld hohe Anforderungen stellt“, sagte U.S. Soccer-Präsidentin Cindy Parlow Cone. „Sie hat eine enorme Energie und einen unstillbaren Willen zum Sieg. Ihre Erfahrung in den USA, ihr umfassendes Wissen über unsere Fußballlandschaft und ihr Verständnis dafür, was es bedeutet, dieses Team zu trainieren, machen sie zu einer natürlichen Besetzung für diese Rolle.“

Es war Matt Crocker, Sporting Director von U.S. Soccer, der den umfangreichen Suchprozess leitete und die endgültige Entscheidung traf, Hayes als Cheftrainerin zu ernennen. Hayes wird damit die höchstbezahlte Frauenfußballtrainerin der Welt sein. 

Hayes wird die Saison 2023/24 der Women’s Super League in England beenden und dann zwei Monate vor Beginn der Olympischen Spiele 2024 offiziell zum US-Team stoßen. Interims-Cheftrainerin Twila Kilgore wird ihre Arbeit fortsetzen und dann als Assistenztrainerin zu Hayes‘ Team stoßen. Crocker, Kilgore und ihr Stab arbeiten derzeit an einem Plan, wie man mit Hayes in der Zwischenzeit zusammenarbeiten kann, um einen erfolgreichen Übergang zu gewährleisten.

Beitrag teilen
Kommentieren

Du musst eingeloggt sein, um Kommentare schreiben zu können Login

Schreibe einen Kommentar

Aktuelle Ausgabe

Neueste Beiträge

Mehr zum Thema Weltweit