Frauen-Bundesliga

Bayern auf Shoppingtour: Auch Bühl kommt

Foto: El Loko Foto

Bayern auf Shoppingtour: Auch Bühl kommt

Weiterer Neuzugang: Die FC Bayern Frauen verpflichten DFB-Nationalspielerin FC Bayern verpflichtet Klara vom SC Freiburg.

Die FC Bayern Frauen verpflichten zur kommenden DFB-Nationalspielerin Klara Bühl vom SC Freiburg. Die Stürmerin hat in München einen Vertrag bis 2022 unterschrieben. Bühl ist 19 Jahre alt, hat in bisher elf Länderspielen sieben Tore geschossen und wurde 2019 mit der Fritz-Walter-Medaille in Gold ausgezeichnet.

„Meine Vorfreude ist einfach riesig. Der Vereinswechsel bringt für mich gleich zwei spannende Herausforderungen mit sich: Zum einen der Auszug aus meinem Elternhaus und zum anderen freue ich mich besonders auf die Mannschaft, die eine großartige Qualität und viel individuelle Klasse hat“, so Bühl, die ab 2013 beim SC Freiburg spielte, dort 2016 mit 15 Jahren in der Bundesliga debütierte und seither 75 Erstliga- und DFB-Pokalspiele absolvierte.

Gesamtpaket beim FC Bayern „einfach hervorragend“

Ihren Wechsel zum FC Bayern begründet das Nachwuchstalent wie folgt: „Hier war definitiv das Gesamtpaket entscheidend, das beim FC Bayern einfach hervorragend ist. Die Bedingungen am Campus sind ausgezeichnet, dazu die Qualität der Mannschaft, aber natürlich auch die Stadt mit all ihren schönen Ecken. Hinzu kommt, dass ich schon viele Gesichter aus der Nationalmannschaft und von meiner Zeit in Freiburg kenne, was bei der Eingewöhnungszeit helfen kann“, sagte Bühl, die in ihrem Wechsel eine große Chance sieht, beim FC Bayern ihr „Leistungsmaximum“ zu erreichen.

„Unglaublicher Gewinn für unsere Mannschaft“

Jens Scheuer, seit 2019 Cheftrainer der FC Bayern Frauen, kennt den Neuzugang aus seinen vier Trainer-Jahren in Freiburg: „Klara ist ein unglaublicher Gewinn für unsere Mannschaft. Klara ist ein Ausnahmetalent, hat einen wahnsinnigen Zug zum Tor, ist beidfüßig und kann rechts wie links gleich stark schießen. Sie hat unglaubliches Potenzial, hat ein sehr gutes Tempo und ist gerade im Antritt sehr stark. Aber nicht nur wegen ihrer spielerischen Klasse, sondern auch wegen ihrer Persönlichkeit ist sie eine große Bereicherung für uns. Sie ist unbekümmert, offen, immer freundlich und sympathisch. Das alles zeichnet Klara Bühl auf und neben dem Platz aus“, lobte Scheuer die künftige Bayern-Stürmerin. „Mich freut es ungemein, dass sich Klara trotz zahlreicher anderer Angebote für uns entschieden hat und ich persönlich freue mich sehr, dass ich Klaras weitere Entwicklung, wie bereits in den vergangenen Jahren bis Sommer 2019, mitprägen darf“, so Scheuer weiter.

Bühl hegt neben ihrer Vorfreude auf neue Herausforderungen auch klare Ambitionen mit dem FC Bayern: „Wir haben großes Potenzial und wollen Titel gewinnen, national und international. Ich freue mich auf das Team und darauf, mit ihm Spiele zu gewinnen. Persönlich will ich der Mannschaft mit meinem Spielwitz, meiner unbekümmerten Art und vielen Toren weiterhelfen, um die gemeinsamen Ziele zu erreichen. Zudem möchte ich mich stetig weiterentwickeln, auf und neben dem Platz“, so die Offensiv-Spielerin.

Großer Traum Champions League

Ihre Stärken stellte Bühl auch im Länderspiel gegen England im November 2019 im Wembley-Stadion unter Beweis, als sie 18-jährig vor fast 80.000 Zuschauern in der 90. Minute den 2:1-Siegtreffer für Deutschland erzielte. Im Sommer zuvor konnte sie bei der Weltmeisterschaft in Frankreich bereits Erfahrungen auf großer, internationaler Bühne sammeln. Eines fehlt der 19-Jährigen jedoch noch: „Da ich noch nie ein Champions-League-Spiel bestritten habe, hoffe ich auch bald dort auflaufen zu dürfen. Das ist ein großer Traum von mir.“

Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Aktuelle Ausgabe

Neueste Beiträge

Mehr zum Thema Frauen-Bundesliga