Nationalmannschaft

DFB-Frauen zweimal gegen den Weltmeister

Die deutsche Frauenfußball-Nationalmannschaft erwartet zum Jahresabschluss ein echtes Highlight: Die Vize-Europameisterinnen treffen in zwei Testspielen auf die Weltmeisterinnen aus den USA.

Foto: Imago Sportfoto

DFB-Frauen zweimal gegen den Weltmeister

Die deutsche Frauenfußball-Nationalmannschaft erwartet zum Jahresabschluss ein echtes Highlight: Die Vize-Europameisterinnen treffen in zwei Testspielen auf die Weltmeisterinnen aus den USA.

Hochkarätiger Jahresabschluss für die deutsche Frauen-Nationalmannschaft: Das Team von Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg trifft im Rahmen der letzten Länderspielmaßnahme 2022 zweimal auswärts auf Weltmeister USA. Am 11. November (ab 1 Uhr MEZ) messen sich die beiden Führenden der FIFA-Weltrangliste zunächst im DRV PNK Stadium in Fort Lauderdale/Florida, am 13. November (ab 23 Uhr MEZ) in der Red Bull Arena in Harrison/New Jersey.

Beim 0:1 im bislang letzten USA-Duell 2018 dabei: Hendrich (l.) und Huth (r.). Foto via DFB

Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg sagt: “Spiele gegen die USA – und dann auch noch im Land der Weltmeisterinnen, wo der Fußball der Frauen einen sehr hohen Stellenwert hat – sind immer etwas ganz Besonderes. Wir erwarten gegen ein Weltklasseteam eine tolle Atmosphäre in beeindruckenden Arenen vor euphorisierten Fans. Einen schöneren Abschluss für dieses denkwürdige Jahr kann man sich nicht wünschen. Auch wenn wir wissen, dass es angesichts der hohen Beanspruchungen in dieser Phase vor allem auf Vereinsebene eine Herausforderung für uns werden wird: Wir wollen diesen Jahresabschluss genießen und gegen einen außergewöhnlichen Gegner mit Willenskraft, Leidenschaft und Teamspirit unseren besten Fußball zeigen.”

Vizeeuropameister Deutschland hatte sich souverän für die WM 2023 in Australien und Neuseeland qualifiziert. Am 7. Oktober (ab 20.30 Uhr, live im ARD) trifft das DFB-Team zunächst in Dresden auf Frankreich. Für die Wiederauflage des EM-Halbfinales sind schon mehr als 20.000 Eintrittskarten verkauft. Tickets sind weiterhin im DFB-Ticketportal erhältlich.

Quelle: DFB

Beitrag teilen
Kommentieren

Du musst eingeloggt sein, um Kommentare schreiben zu können Login

Schreibe einen Kommentar

Aktuelle Ausgabe

Neueste Beiträge

Mehr zum Thema Nationalmannschaft